Schal Damen von deinen Lieblingsmarken

Der Ursprung der Damen Schals geht bis in die Zeit der alten Römer zurück. Sie benutzten Schals nicht, um sich zu wärmen, sondern um sich sauber zu halten. Es war eine Art Schweißtuch, mit dem sich Männer den Schweiß von Hals und Gesicht abwischen konnten. Besonders an heißen Tagen war dies schrecklich notwendig. Die Männer trugen das Tuch um den Hals oder befestigten es am Gürtel. Später trugen auch Frauen Schals. Für sie war es eher ein Modeartikel. Die Schals dieser Frauen waren nicht aus Wolle, sondern aus Kleidung gefertigt.

Damen Schal online entdecken

Im Mittelalter war es üblich, eine Art Schal über den Haaren zu tragen. Königin Eleonore von Aquitanien erwies sich als eine der Pionierinnen dieser Zeit. Damals entstand die so genannte “Kopfspur”. Es handelte sich um ein langes quadratisches Tuch, das eine Frau auf einem über den Kopf gebeugten Modell trug. Der Rest des Tuches wurde auf der Rückseite verwendet. Manchmal ging das bis zum Boden. Ärmere Frauen konnten sich dieses Modeaccessoire oft nicht leisten. Deshalb trugen sie ein einfacheres Tuch um den Kopf.

Der indische Kaschmir Schal

Im 17. Jahrhundert trugen Soldaten verschiedener Ränge in der Armee Schals. Der Unterschied bei den Tüchern war nicht sehr groß. Die Offiziere trugen Seidentücher, während die anderen Dienstgrade eine Baumwollversion verwendeten. Im 18. Jahrhundert wurde der Schal vor allem dazu benutzt, um sicherzustellen, dass der Hut auf dem Kopf gehalten wurde. Auch der Kaschmirschal wurde populär. Dieser Schal fand seinen Ursprung in Indien. Besonders die englischen Elitefrauen liebten diesen Schal. Schließlich eroberte der Kaschmir auch den Rest Europas. Ab dem 19. Jahrhundert sind diese Schals in allen Preisklassen erhältlich.

Der Fall und der Aufstieg von Damen Schals

Ab dem 19. Jahrhundert wurde das Kopftuch zu einem echten Accessoire für Männer und Frauen. Auf Schals traten unterschiedliche Modetrends zutage und einige von ihnen verschwanden. Dasselbe galt damals für die Bekleidungstrends. Als um 1870 die Kleider dünner und natürlicher wurden, wurde die Verwendung von Schals weniger nützlich. Infolgedessen schien dieses Modeaccessoire zu verschwinden… bis 1875 ein Londoner Einkaufszentrum – Liberty & Co- eröffnete, in dem es eine große Auswahl an Schals gab, die von der asiatischen Kultur inspiriert waren. Der Schal war wieder auf der Straße.

Kann in allen Jahreszeiten verwendet werden

Schals sind heute ein fester Bestandteil der Mode. Nicht nur die warmen Varianten, die Hals und Gesicht an kalten Wintertagen wunderbar warm halten, sondern auch die meist aus Baumwolle bestehende Version, die ein schönes Accessoire für Ihr Outfit sein kann. Da Schals einfarbig, mit einem subtilen Druck oder einem Ganzkörperabdruck versehen sein können, ist für jeden etwas dabei. Machen Sie einen kompletten Anzug mit einem passenden Schal.

Nach oben